Sonntag, 12. Januar 2014

Gelungene Frühstücks-Premiere

Gestern war Premiere des veganen Frühstückscafés im GZ Wipkingen. Es ging alles ganz ordentlich. Eigentlich sogar super. Jedenfalls verliessen die Leute das Café satt, zufrieden und gut gelaunt. Was will man mehr?

Natürlich stand ich am Morgen schon ein paar Stunden vor Eröffnung auf der Matte bzw. in der Café-Küche (muss ich erwähnen, dass ich den Wecker auf 7 Uhr gestellt hatte, jedoch bereits um 6 kerzengerade im Bett sass?). Dann ging zuerst mal das grosse Suchen los: wo hat es Schneidebretter, Schwingbesen, Schüsseln?

Das wiederholte Aufmachen unzähliger Kästchen strapazierte mein grosszügiges Zeitbudget zwar arg, aber zum Start um 10 war alles parat, ausser dass das vegane Rührei noch ein paar Minuten vor sich hinbrutzeln musste. Auch gelang es mir, in einem mich selber erstaunenden Tempo eine Riesenschüssel Birchermüesli zu produzieren. Etwas Druck ist eben - vorausgesetzt man hat Freude an einer Sache, was bei mir definitiv der Fall ist - manchmal ganz gut.

Mein Tupfenkrug und der Kokoszopf von Eva's Apples - ein Dream-Team









Und sie kamen, die Gäste. Zu meiner Überraschung eher wenig bekannte, dafür viele neue Gesichter. Kompetent unterstützt von meinem Lieblings-Kafischnaps-Mitarbeiter wurden knapp 30 Leute mit veganen Leckereien verwöhnt. Von Aufschnitt bis Zopf war alles dabei, auch wenn ersterer sich ziemlich schnell als "ausgegangen" verzeichnete.

Auch der vegane Käse kam gut an, sodass ich diesen künftig in grösserer Menge einkaufen werde. Zudem wurde ein ganzes Glas Schoggi-Nuss-Aufstrich verputzt und auch die Vanille-Bananen-Muffins waren schnell weg. Zum Glück war ich auf diesen Fall vorbereitet und hatte alles für mein bewährtes Muffin-Grundrezept dabei: so entstanden im Trubel nochmals frische Küchlein, diesmal eine Birnen-Kokos-Kreation. Die Hälfte davon ging noch über den Tresen, der Rest machte sich abends als gutes Mitbringsel für die Geburtstagsparty eines Freundes.

Ja, das war der Premierentag - ich bin gespannt, wohin das Abenteuer Frühstückscafé führen wird.

Zum Schluss noch ein herzliches Dankeschön an die Zürcher Gemeinschaftszentren, welche dieses Projekt unterstützen.

Kommentare:

  1. Ich freu mich schon sooooooooo auf nächsten Samstag. Und da mein Mann dabei ist: Unbedingt neuen Schoggiaufstrich bereit haben *hihi*

    Ich wünsche dir mit diesem Projekt ganz ganz viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. Cheesy danke, ich freue mich auch! Und Schoggiaufstrich wird auf jeden Fall wieder vorhanden sein :o)

    AntwortenLöschen
  3. ...ich komme ganz bestimmt ganz bald! :) m*

    AntwortenLöschen